Die wilden Siebziger – wo alles begann

Andy Warhol, Elton John & Queen – schillernde Persönlichkeiten prägten das farbenfrohe Disco-Jahrzehnt. Im Interior Design erlebt das spannende Jahrzehnt ein Revival.Für junges Wohnen ist der Siebziger-Stil Inbegriff der Retro-Welle: Saturday Night Disco Fever und Schlaghosen, bunter Plastikkram und knallige Tapeten. Kaum ein anderes Jahrzehnt wird häufiger zitiert, wenn es darum geht, kultiges Design neu aufleben zu lassen.

Die 70er Jahre gelten als Periode der Widersprüche: Dekadenz und Entsagung, schrille Farben und Erdtöne, High-Tech-Futurismus und Hippietum. Glitzer, grelle Farben und flippige Möbel kehren heute zurück und sind so modern wie damals.

 

50 Jahre Herzog Raumausstattung

Lang leben die wilden 70er
Den Retro-Stil wieder in die eigenen vier Wände holen

 

So gut wie jede Epoche erlebt irgendwann einmal ein Revival. Aktuell besinnen sich viele Menschen auf die wilden 70er Jahre zurück und verhelfen dem Flower-Power Jahrzehnt in ihren Wohnungen zu neuem Glanz. Kaum eine Epoche war in Punkto Einrichtung und Raumausstattung so spannend, abwechslungsreich und verrückt, wie die 70er Jahre.

 

Starke Farben, geschwungene Formen und futuristisch anmutende Designs sind typisch für diese Stil-Epoche. Genau als der damalige ambitionierte Maler & Tapeziererbetrieb Herzog 1969 seine Pforten öffnete nahm dieser Umschwung seinen Anfang und erreichte mit dem Ausklingen der 70er ihren Höhepunkt. Revolution war das Stichwort und die Einrichtung war eine Möglichkeit sich vom Stil der Elterngeneration abzugrenzen und zu rebellieren.

Die Materialien der 70er

 

Möbel dieser Zeitepoche sollten sowohl durch ihre Form, als auch durch ihre Funktonalität überzeugen. Möbelstücke wurden in den 1950ern und 60ern vor allem aus heimischen Hölzern gefertigt. Das revolutionäre Jahrzehnt der 70er hingegen überraschte, indem es neuartige Möbel aus Kunststoff hervorbrachte.

 

Diese waren vor allem wegen ihrer knalligen Farben, jedoch auch wegen ihrer Leichtigkeit und ihrer unkonventionellen Formen beliebt.

Textile Materialien waren ebenso wichtig. Ein Klassiker aus den 70er Jahren, der in fast jedem Wohnzimmer seinen Platz hatte, war der Flokatiteppich. Der flauschige Fußwärmer war auch unter dem Namen Hirtenteppich bekannt und hält heute, in modernem Design, wieder Einzug in viele Wohnbereiche.

Muster, Farben und Formen der 70er

 

Flower Power: Auch in der Einrichtung

Die Hippiekultur verbreitet sich. Was bislang Protest gegen die Konsumgesellschaft war, wird nun zur Massenbewegung. Blumenmotive, Folklore und psychedelische Muster bestimmen den Kleidungsstil. Die Einflüsse greifen auch auf die Einrichtung über und verleihen Tapeten, Textilien, und Lampen den “Hippie-Look”. Was damals oft selbst gemacht oder improvisiert war, kehrt heute als Retro-Stil zurück. Die geblümten Stoffe von aktuellen Designern erinnern oft an die Vorhänge, die damals im VW-Bus hingen.

 

Gerhard Herzog erinnert sich: Auch in Sachen Farben waren die 70er ein Jahrzehnt der Gegensätze: Neben den naturverbundenen Erdtönen wie Ziegelrot, Avocado-Grün, Sandfarben und Senfgelb fanden sich in Räumen leuchtende Farben quer durch den Regenbogen. Die absolute Lieblingsfarbe dieser Epoche war jedoch ein sattes Orange. Ob bei den Lampen, der Bettwäsche, den Wänden oder gar den Möbeln – überall gab es Farbexplosionen.

Möbelkreationen erinnerten teilweise eher an übergroßes Spielzeug, als an Einrichtungsgegenstände. Natürliche Gebilde wie Waben, Kapseln, Eier oder Zellen inspirierten die damaligen Designer dazu, diese organischen Formen in die Entwürfe ihrer Möbelstücke einfließen zu lassen. Wer erinnert sich nicht an die typischen 70er Jahre Sessel, die die Form eines halbierten Eies aufweisen?

 

Unvergessen sind bis heute die Tapeten der 70er-Jahre-Einrichtung in Wohnzimmern, Küchen und weiteren Räumen. Diese waren mit großen und kleinen Blumen in verspielten und geometrischen Formen gestaltet. Vor diesen Blumentapeten tummelten sich extravagant gemusterte Kissen auf Sofas und Sesseln in Samt-Optik. Wer es weniger floral mochte, entschied sich für eine Wandgestaltung mit grafischen, psychedelischen Mustern. Diese verwendeten Designer ebenfalls für die Bezüge von Sitzmöbeln und Kissen sowie für Vorhänge und Teppiche. Die farbenfrohe 70er-Jahre-Einrichtung ergänzten Tische, Stühle und Leuchten mit geometrischen, reduzierten Formen. Sie setzten Kontraste zu den überbordenden Mustern, zeigten sich jedoch in intensiven Farben wie Rot, Orange und Grün.

 

Großformatige und abstrakte Muster werden populär, besonders an den Wänden. Die legendären Siebziger-Tapeten sind heute wieder zu haben, erfordern allerdings – gerade in kleinen Räumen – ein gewisses Feingefühl.

Unser Tipp:

Übertreiben Sie es nicht! Nehmen Sie sich besser eine Raumseite separat vor, die mit der neuen Statement-Tapete in Szene gesetzt werden soll. Das Ergebnis wirkt, ist aber nicht zu dominant.

RETRO 2.0
mit Herzog Raumausstattung

UNSERE POLSTEREI

Neue Möbel auf alt getrimmt – Alte Möbel auf neu getrimmt.

 

Immer mehr internationale Stoffdesigner haben erkannt, wie beliebt die Epoche der 70er Jahre auch heute noch ist und dementsprechend moderne Designs entworfen, die diesem Stil nachempfunden sind. Oft halten sich die Designer eins zu eins an die Vorgaben der 70er, manchmal verpassen sie den Stoffen aber auch ein modernes Gesicht und es kommt zu einer Verschmelzung des Retro-Stils mit aktuellen Trends.

 

Unsere Polsterwekstätte machts möglich Ihre alten oder gebrauchten Möbel mit den fröhlichen neuen Retrostoffen zu beleben und in eine zeitgemäße Einrichtung einzubinden. Ungewöhnliche Muster- und Farbkombinationen machen aus Ihren Polstermöbeln Eyecatcher der besonderen Art. Mit den richtigen Tapetendesigns an einer Wand erschaffen wir gleich ein ganz neues Zimmer.

DESIGNER-TAPETEN

Setzen Sie interessante Akzente

 

Tapeten sind auch heute wieder mehr als en Vogue.

Die heutigen Raumausstattungstrends lassen sich perfekt mit dem Retro-Trend modern kombinieren! So sorgen nicht nur bunte Kissen aus Designerstoff oder eine (!) Wand mit Retro-Tapete für einen gelungenen Stilbruch zum unifarbenen, dezenten Sofa.

Gerne zeigen wir Ihnen einige Beispiele in unserem Schauraum in Linz.

Herzog Raumausstattung
Herzog Raumausstattung
KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR